Print Friendly
flagge-china
flagge-frankreich
flagge-england
flagge-deutschland

Banken

Bankkaufmann/Bankkauffrau

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre, in Friedrichshafen beträgt die Ausbildungsdauer ausschließlich 2,5 Jahre. Ausbildungsbetriebe Sparkasse Bodensee Volksbank Friedrichshafen Postbank Baden-Württembergische Bank Fotolia_62823564_SBankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen der Kreditinstitute tätig. Aufgaben der Bankkaufleute sind Akquisition, Beratung und Betreuung von Kunden sowie Verkauf von Bankleistungen, insbesondere von standardisierten Dienstleistungen und Produkten. Typische Arbeitsgebiete sind Kontoführung, Zahlungsverkehr, Geld und Vermögensanlage sowie Kreditgeschäfte. Weitere Arbeitsgebiete sind Controlling, Organisation und Datenverarbeitung, Personalwesen, Revision sowie Marketing, die in der Regel eine Spezialisierung erfordern. Bankkaufleute müssen über fundierte Kenntnisse aller Geschäftssparten, der rechtlichen Bestimmungen für die Geschäftspraxis sowie der betriebs- und volkswirtschaftlichen Zusammenhänge verfügen. Ferner brauchen sie zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben eine breite berufliche Handlungskompetenz, die Fachkompetenz mit Methodenkompetenz und Sozialkompetenz verbindet. Die Erledigung der beruflichen Aufgaben erfordert selbständige Sachbearbeitung in Form von funktionsübergreifender Vorgangsbearbeitung sowie Teamarbeit. Dabei werden die modernen Informations- und Kommunikationssysteme aufgabengerecht genutzt. Berufsschulzeiten Der Berufsschulunterricht erfolgt in Blockform. Die aktuelle Blockfolge des Blockunterrichtes ist aus dem Blockplan auf unserer Website ersichtlich. Prüfungen Die Kaufmännische Berufsschule schließt mit der schriftlichen Prüfung gegen Ende des letzten Ausbildungsjahres ab. Die Abschlussprüfung der Berufsschule und der schriftliche Teil der Abschlussprüfung der Kammern werden dabei gemeinsam durchgeführt. Die Prüfung über das Einsatzgebiet wird am Ende der Ausbildung vor der Industrie- und Handelskammer absolviert. Diese mündliche Prüfung besteht aus einer Präsentation und einem Fachgespräch. In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt, die den Leistungsstand für den Prüfling und den Ausbildungsbetrieb anzeigen soll. Die Regelungen für das Bestehen der Abschlussprüfung finden Sie in der Ausbildungsordnung.