Print Friendly
flagge-china
flagge-frankreich
flagge-england
flagge-deutschland

Kaufmännisches Berufskolleg Wirtschaftsinformatik

Bildungsziele
Das Kaufmännische Berufskolleg Wirtschaftsinformatik ist ein zweijähriger Ausbildungsgang. Er soll die Allgemeinbildung vertiefen sowie fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse vermitteln. Den Bedürfnissen der Wirtschaft wird dabei in besonderem Maße durch intensive Vermittlung von fachpraktischen Kenntnissen im Informationstechnologie-Bereich (IT-Bereich) Rechnung getragen.
Das Berufskolleg Wirtschaftsinformatik ist für den Erwerb der Fachhochschulreife ausgerichtet; der berufsqualifizierende Abschluss „Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in“ kann über ein Zusatzprogramm erworben werden.

Anmeldung

Anmeldungen können nur über das Online-Bewerbungsportal BewO vorgenommen werden:

www.schule-in-bw.de/bewo

Auf diesem Portal erhalten Sie alle notwendigen Informationen über den Ablauf der Bewerbung und das weitere Verfahren.

Das Bewerberportal ist offen vom
22. Januar 2018 bis 1. März 2018.

Bitte geben Sie den Ausdruck Ihrer Anmeldung zusammen mit dem Halbjahreszeugnis in unserem Sekretariat bis spätestens 1. März 2018 ab.

Für die Aufnahme ist das Abschlusszeugnis der Realschule/Berufsfachschule bzw. das Versetzungszeugnis der Klasse 9 oder 10 des Gymnasiums verbindlich.

Die Noten vom Zeugnis des 1. Halbjahres der Klasse 10 der Realschule, der Klasse 2 der Berufsfachschule bzw. die Noten von der Halbjahresinformation des Gymnasiums sind für die Aufnahme nicht entscheidend. Maßgeblich sind die Noten im Abschlusszeugnis der Realschule und der Berufsfachschule sowie im Versetzungszeugnis des Gymnasiums.

Die Hugo-Eckener-Schule führt eine Klasse im 1. Schuljahr und eine Klasse im 2. Schuljahr. Wenn nicht alle Bewerber, die die Aufnahmebedingungen erfüllen, in das Kaufmännische Berufskolleg Wirtschaftsinformatik aufgenommen werden können, muss ein Auswahlverfahren durchgeführt werden.

Voraussetzungen
Voraussetzung für die Aufnahme in das Kaufmännische Berufskolleg Wirtschaftsinformatik ist die Fachschulreife oder der Realschulabschluss oder die Versetzung in die Klasse 11 eines Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges oder ein gleichwertiger Bildungsstand oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 eines Gymnasiums des achtjährigen Bildungsganges. Zusätzlich muss im Fach Mathematik mindestens die Note „befriedigend“ erreicht sein.

Unterrichtsangebot
Inhalte von Wirtschaftsinformatik: Tabellenkalkulationssoftware; Beschreibung, Darstellung und Analyse von Geschäftsprozessen; Relationales Datenbanksystem; Grundlagen einer Seitenbeschreibungssprache am Beispiel von XHTML; Dynamisierung von Webseiten; objektorientierte Systemanalyse und
-entwicklung; persistente Speicherung von Objekten; Zugriff auf relationale Datenbanken aus objekt-orientiert entwickelten Software-Systemen; Planung und Durchführung eines DV-Projektes.

Stundentafel

 Schuljahr1.2.
1.Pflichtbereich
1.1Allgemeiner Bereich
Religionslehre11
Geschichte mit Gemeinschaftskunde21
Deutsch mit Betrieblicher Kommunikation (1.) bzw. Deutsch (2.)33
Englisch33
Mathematik24
Physik, Chemie, Biologie oder Technik1-2
 
1.2Berufsfachlicher Bereich
Betriebswirtschaft mit Steuerung und Kontrolle 87
Wirtschaftsinformatik67
Gesamtwirtschaft21
Informations- und Kommunikationstechnik11
Büromanagement2-
Projektkompetenz2
 
1.3Projektarbeit2
3032
 
2.Wahlbereich
2.1Wirtschaft (Zusatzprogramm zum Erwerb des schulischen Berufsabschlusses: „Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in“)-2
2.2Sport2-
 
3.Praktikum in Wochen44
1 Es kann nur ein Fach unterrichtet werden
2 Die Projektkompetenz ist integrativer Bestandteil des Unterrichts im berufsfachlichen Bereich

 

Merkmale
Halbjährige Probezeit; Kernfächer: Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaft mit Steuerung und Kontrolle; vierwöchiges Praktikum in jedem Schuljahr; zum Erwerb des Assistentenabschlusses sind zusätzliche Prüfungen in den Fächern Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik abzulegen.

Möglichkeiten nach dem Schulabschluss
Die Absolventen des zweijährigen Kaufmännischen Berufskollegs Wirtschaftsinformatik können eine kaufmännische Ausbildung (mit Möglichkeit der Verkürzung) anschließen, z.B. im IT-Bereich Informatikkaufmann/frau, IT-System-Kaufmann/frau, in eine gewerbliche oder sonstige Ausbildung eintreten, sofort als Angestellte/r in der Wirtschaft (z.B. als Quereinsteiger im IT- Bereich) oder Verwaltung tätig werden (hierbei entfällt die Berufsschulpflicht), ein Studium an einer Hochschule (Fachhochschule) oder an einer Dualen Hochschule (Berufsakademie) beginnen, in verschiedene Berufslaufbahnen, die die Fachhochschulreife voraussetzen (z.B. gehobener Verwaltungsdienst) eintreten, nach einem Jahr bzw. zwei Jahren Berufspraxis die Fachschule für Betriebswirtschaft besuchen (Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in), die allgemeine bzw. die fachgebundene Hochschulreife an einer Berufsoberschule erlangen.

Aktivitäten
Individuelle Förderung, Stärkung der personalen Kompetenzen, Unternehmensplanspiel, Teamübungen, Berufsberatung, Bewerbungstraining, Berufseignungstest, Studienberatung, Studientag, Projektarbeit, Integrierte Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (wahlweise mit Zertifizierung), Schüleraustausch mit Vlasotince/Serbien.